Das Jahr 1996 hatte neben den üblichen Auftritten bei verschiedenen Veranstaltungen mindestens drei Höhepunkte: Am 6.3. konnten die Kuntry Kuzins den amerikanischen Caller Dave Lightly für eine „Special Club Night“ verpflichten. Am 11.5. wurde wieder eine „Five Country Tour“ durchgeführt. Diesmal über die sogenannte Nordroute durch Frankreich, Luxemburg, Belgien, Niederlande und natürlich Deutschland. Die Fahrt endete mit der Teilnahme am Capital Dance in Bonn. Schließlich waren die Kuntry Kuzins neben zahlreichen anderen Square Dance Clubs am 21.7. live in der ZDF Sendung Fernsehgarten. Auf dem riesigen Gelände in Mainz wurde an verschiedenen Stellen nach dem Caller Kenny Reese (einer der Caller bei unserem 50. Jubiläum) getanzt.

Zu den vielen Aktivitäten der Kuntry Kuzins außerhalb des Hauptzwecks kam erstmals am 31.5.1997 das Radfahren hinzu. Die Tour ging von der Maaraue über die Weinberge bei Hochheim und endete mit einem großen Grillfest wieder auf der Maaraue. Höhepunkt des Jahres 1997 war zweifellos die Ausrichtung der „I. European Square Dance Convention“ in Hochheim zusammen mit fünf weiteren Square Dance Clubs aus dem Rhein-Main-Gebiet. Ziel der Veranstaltung war, unter der Schirmherrschaft der Europäischen Square Dance Dachverbände eine wirklich große internationale Veranstaltung durchzuführen. Getanzt wurde in 4 Hallen nach internationalen Callern. Die Veranstaltung wurde ein großartiger Erfolg. Teilgenommen haben über 2100 Tänzer aus 13 verschiedenen Ländern. Dies war wohl die größte Square Dance Veranstaltung in Europa überhaupt. Seitdem wird versucht, möglichst alle 2 Jahre ähnliche Veranstaltungen in Europa durchzuführen. Gastgeber waren bisher Schweden (Göteborg) und Dänemark (Kopenhagen). Im Jahr 2006 fand die IV. European Square Dance Convention in London stattfinden.

Am 17.9.1997 und danach in fast allen Folgejahren bis 2003 konnte der vom 40. Jubiläum bekannte USA Caller Mike Sikorsky für eine „Special Club Night“ verpflichtet werden. Kurz darauf entschied sich endgültig, dass wir als inzwischen rein deutscher Club die amerikanischen Gebäude auf dem Hainerberg nicht mehr benutzen konnten. Auf unseren Hilferuf konnten wir glücklich am 13.11.1997 die Genehmigung der Stadt Wiesbaden in Empfang nehmen, im Bürgersaal der Galatea Anlage in Wiesbaden Biebrich tanzen zu dürfen. Das 10jährige Jubiläum unseres Uwe Krämer als Clubcaller der Kuntry Kuzins konnte am 3.12.1997 bereits im neuen Clubraum gefeiert werden. Eine weitere Neuerung bei den Kuntry Kuzins war die Einführung von Line Dance im Herbst 1997 unter der Leitung von Helga Wenzel und Jens Nicolaus.

Neben vielen Auftritten bei verschiedenen Veranstaltungen stand im Mittelpunkt des Jahres 1998 eine Clubreise zum „Admiral’s Delight“ der North Sea Dancers in Vlissingen (NL) vom 3. bis 4.10. Seit dem 19.11.1998 sind die Kuntry Kuzins auch mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten (www.kuntrykuzins.de).

Am 13.1.1999 wurde Barbara Müller-Grant, die sich als Präsidentin und in mehreren anderen Positionen des Vorstandes insbesondere aber als langjährige Dolmetscherin des Clubs in der Zeit, als alle Sitzungen und Schriftstücke zweisprachig geführt werden mussten, verdient gemacht hat, zum Ehrenmitglied ernannt. Der Tradition folgend feierten die Kuntry Kuzins am 29.5.1999 das „44th Anniversary“ in Wiesbaden-Breckenheim mit dem bekannten Caller Stefan Förster (damals aus Berlin). Stefan steht ebenfalls bei unserem 50. Jubiläum auf dem Programm. Nach Weinproben in den vorhergehenden Jahren stand am 11.9. eine Weinwanderung durch die Weinberge des Weingutes Bickelmaier in Oestrich auf dem Programm. Kurz darauf vom 1. bis 3. 10. trieb es die Kuntry Kuzins wieder in die Ferne zum „Admiral’s Delight“ der North Sea Dancers in Vlissingen (NL).

Als Biebricher Verein tanzten die Kuntry Kuzins anlässlich der 150-Jahrfeier der Freiwilligen Feuerwehr Biebrich am 8.6. und beteiligten sich aus dem gleichen Anlass an einem Umzug durch die Straßen von Biebrich am 10.6. 2001. Die schon traditionelle Busfahrt führte die Kuntry Kuzins vom 24. bis 26.8.2001 zum „Mozart Dance“ nach Salzburg. Als Gastcaller stand am 17.10.2001 der bekannte Caller Jim Robar, USA, auf dem Programm. Jim Robar hatte bis zu seiner Rückkehr in die USA viele Jahre für einen anderen Wiesbadener Square Dance Club, die „Diamond Plus“, gecallt.

Der neue Vorstand machte es sich Anfang 2002 zur Aufgabe, den Informationsfluss innerhalb des Clubs zu verbessern. Am 20.2. erschien die erste Ausgabe des KuKuC, unserer heutigen Clubzeitung. Für das Layout dieser recht professionell gemachten Zeitung zeichnete unser wenige Monate später leider viel zu früh verstorbenes Clubmitglied Helga Wenzel.

In den Jahren 2003 und 2004 konzentrierten sich die Aktivitäten bereits vorrangig auf unsere Jubiläumsveranstaltung 2005. Während 2003 zunächst die Verträge für die Hallenbenutzung und mit unserem Sponsor Western Outdoor zu schließen waren, folgten die Aufstellung des Programms und der Entwurf des Badges sowie 2004 auf zahlreichen Veranstaltungen in ganz Deutschland die Verteilung der Programme und der Vorverkauf der Eintrittsbadges.

Vom 11. bis 13. März 2005 haben die Kuntry Kuzins nach vielen Vorbereitungen mit mehr als 1600 Gästen ihr 50. Jubiläum gefeiert. Dazu wurden angeboten:
20 Stunden Mainstream
14 Stunden Plus
8 Stunden A1/A2
6 Stunden C1/C2
14 Stunden Rounds
14 Stunden Clogging
4 Stunden Contra
Bei der Afterparty am Freitag und am Sonnabend spielte die bekannte Band „Zugspitz Promenaders“.

Besucher unserer Seite

Heute 15

Gestern 66

Woche 122

Monat 659

Insgesamt 31.725

Wir benutzen Cookies
Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite nur Systemnotwendige Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kuntrykuzins.de erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzerklährung.
top